News

Die Galerie ist ab 23. Dezember bis 7. Jänner 2019 geschlossen


Dienstag, 8. Jänner 2019,19:30h
KLAUS LANG
HÖRBARE ZEIT II - WINTER

Die Veranstaltungsreihe „hörbare Zeit“ steht 2019 unter dem Generalthema „Augenmusik“,
worunter man bildhaft ausformulierte Partituren des ausgehenden Mittelalters und der Renaissace versteht.
Unter diesem Motto werden Musikstücke des 15. & 16. Jahrhunderts gemeinsam mit zeitgenössischen
Kompositionen aufgeführt. Die von Klaus Lang gestalteten Konzerte finden wieder im Rhythmus
der 4 Jahreszeiten jeweils mit internationalen Musikern statt.

Barbara Konrad – Viola d´Amore
Boyana Maynalovska – Viola d´Amore
Klaus Lang – Harmonium

spielen Werke von Maessins, Danckert, Senfl, Biber, McCartney, Sabat, Preßl und Lang.

Eintritt: € 20,- /Ermäßigt € 10,- (Mitglieder, Künstler der Galerie, Studenten)
Freie Platzwahl, Einlass ½ Stunde vor Beginn der Vorstellung
Kartenreservierung per Mail möglich

Freitag, 25. Jänner, 19:30h
„BICINIEN“
Konzert für zwei Renaissancegeigen

Barbara Konrad
Susanne Scholz

Ausgehend von der Idee, zeitgenössische Komponisten für die Klangqualitäten von Renaissance bzw. Barockgeigen zu interessieren
und in der Folge für diese Besetzung komponieren zu lassen, betraute die Grazer Komponistenvereinigung „die andere Saite“
Barbara Konrad mit der Realisierung eines Konzert-Projekts.
Die bekannte Geigerin entwickelte diese Vorgabe weiter und wählte acht Bicinien von Orlando di Lasso,
die als verbindendes Gerüst und eventuell als Ausgangspunkte für die zeitgenössischen Beiträge dienen sollten.
Sieben Komponisten wurden von ihr eingeladen, jeweils ein fünfminütiges Stück für 2 Renaissancegeigen zu erarbeiten.
Die Möglichkeiten und Eigenheiten dieser Instrumente wurden nicht nur im Rahmen eines kleinen Workshops gemeinsam
mit der eigens engagierten Spezialistin Susanne Scholz (Professorin an der Kunstuniversität Graz) vorgestellt,
der intensive Austausch zwischen Interpreten und Komponisten wurde während der neun Monate bis zur Vollendung der neuen Bicinien fortgeführt.

Sei es, dass sich die Kompositionen direkt auf ein bestimmtes Stück beziehen
oder nur ganz allgemein auf dessen Form, den Klang der Instrumente oder deren natürliche Grenzen
– entstanden sind Werke von erstaunlicher Vielfalt an Zugängen und interessanten Blickwinkeln auf ein Metier, das 400 Jahre zurückliegt.

An diesem besonderen Abend hören Sie jeweils abwechselnd mit einem alten Bicinium eine Neudeutung von:

Florian Gessler
Klaus Lang
Jorge Elizondo Gómez
Adam McCartney
Yulan Yu
Henrik Sande
Peter Ablinger


Eintritt: € 20,- /Ermäßigt € 10,- (Mitglieder, Künstler der Galerie, Studenten)
Freie Platzwahl, Einlass ½ Stunde vor Beginn der Vorstellung
Kartenreservierung per Mail möglich